Biografie über Verona Pooth

Verona_Pooth_02_KMJ.jpg

Verona Pooth, geborene Feldbusch wurde am 30. April 1986 in der bolivianischen Stadt La Paz geboren. Im Alter von neun Jahren ließen sich die Eltern scheiden. Ab der Jugendzeit verbrachte Verona Pooth ihr Leben in Hamburg, der Heimatstadt des Vaters. Zuerst eröffnete Verona Pooth eine Boutique in Hamburg. Als sie jedoch den DJ Alex Christensen kennenlernte, nahm sie den Erfolgssong „Ritmo de la la Noche“ auf. Um einiges erfolgreicher als die Single war ihr Auftritt bei der „Miss Germany“, wobei sie den ersten Platz erreichte. 1993 erreichte Verona Pooth auch den Titel „Miss intercontinental World“ und 1995 „Miss American Dream“.

Schlagzeilen gab es schon viele um das Werbeikon Verona Pooth. 1996 sorgte die Hochzeit mit Dieter Bohlen für einen grandiosen Presserummel. Die Scheidung vier Wochen später toppte jedoch alles Bisherige. Das Thema wurde von der Presse so derartig auseinandergenommen, dass ihre Popularität stieg und stieg. Bereits im Jahre 1997 moderierte sie die Erfolgsshow „Peep“. Flapsig und manchmal auch etwas tapsig sowie unbeholfen schaffte Verona Pooth jedoch, das Publikum für sich zu gewinnen. Es folgten mehrere Werbeauftritte und Filme, die ihrem Erfolg krönten. Des Weiteren entwarf sie ihre eigene Modelinie – eine Unterwäschekollektion, die bei Otto und Karstadt erhältlich war. 2007 brachte sie sogar eine eigene Kosmetiklinie auf den Markt, die sich erfolgreich vermarktet hat.

 

 

Im April 2002 sorgte sie mit der Verlobung mit Franjo Pooth für Aufsehen. Der blonde Unternehmer eroberte ihr Herz im Sturm. Bereits 2004 gaben die beiden sich das Ja-Wort in der Stadt San Diego. Eine kirchliche Trauung gab es 2005 im Wiener Stephansdom. Der nächste Presserummel folgte 2008, als das Unternehmen ihres Mannes Konkurs anmelden musste. Verona hielt fest zu ihrem Mann und ließ sich von nichts aus der Fassung bringen. Die Vorwürfe wegen Insolvenzverschleppung, gegen Franjo Pooth überging sie schlichtweg. Die beiden haben während ihrer Ehe zwei Kinder bekommen. Am 10. September 2003 kam Sohnemann San Diego Franjo Pool zur Welt. Erst am 4. Juni 2011 erblickte Söhnchen Rocco Ernesto das Licht der Welt. Die Presse munkelt von einem dritten Kind, wobei sich Verona nicht sicher äußerte. Die Vier Familienmitglieder sehen ihre Familie als komplett an. Ehemann Franjo zog eine erneute Hochzeit im Jahre 2013 jedoch in Erwägung. Ehemann Franjo würde seine Verona immer wieder heiraten – in Guten wie in schlechten Zeiten, könnte man schon fast von einem vorbildlichen Traumpaar sprechen. Derweilen ist es ruhig um die Werbeikone Verona Pooth. Ihr Leben scheint sich durch den ganzen Rummel nicht verändert zu haben. Familie Pooth hält sich zur Zeit jedoch mehr im Hintergrund. Verona Pooth widmet sich der Kindererziehung und kümmert sich vorbildlich um diese – den Schlagzeilen allerdings enthält sie sich immer noch sehr geschickt.

Bildrechte: KMJ at the German language Wikipedia [GFDL or CC-BY-SA-3.0], from Wikimedia Commons

scroll to top