Tipps für Eltern

Tipps und Tricks für Eltern von Kindern in der Pubertätsphase!
Gerade die Pupertäts-Zeit ist eine der schwierigsten und intensivsten Zeiten im Leben eines Teenagers, aber auch der der Eltern. Die Psyche der jungen Heranwachsenden stoßen ihre Eltern in regelmäßigen Abständen zurück und wollen nach und nach auf eigenen Beinen durchs Leben schreiten. In dieser schwierigen Zeit für Eltern und Jugendliche sind Freunde sehr wichtig. Mit ihnen können sich die jungen Erwachsenen austauschen und eine gute Gesprächsbasis finden. Ein Tipp für Eltern ist, dass diese sich auf 2 bis 3 konkrete Themen einigen sollten. Diese sind meist mit den Schwerpunkten „SEX“ , „ALKOHOL “ und/oder „ZIGARETTEN“ belegt. Den Kindern kann man im Normalfall bereits eine Menge anvertrauen. Für Eltern ist es einfach sehr schwer loszulassen und das Kind langsam zu einem Erwachsenen zu erziehen.

Die eigene Persönlichkeit entdecken und entwickeln!

Die Aufgabe der Pubertät besteht darin, dass die Jugendlichen eine eigene Persönlichkeit formen. Natürlich können Sie als Elternteil einen großen Beitrag zur Unterstützung leisten, indem Sie Ihren Kindern vor allem ein Zuhause, Stabilität und Zuneigung bieten. Die Ablösung der Familie ist ganz normal und wird jeden Jugendlichen eines Tage treffen. Dabei erfolgt die Ablösung auch meist durch die hormonellen Schwankungen, die die Jungen Menschen ständig begleiten. Aber auch ein junger Mensch möchte nicht alleine stehen, also lassen Sie als Ratschlag für Eltern, Ihr Kind auch mit anderen Freunden ausgehen und Freiraum. Das Gehirn eines Jugendlichen wurde bereits von zahlreichen Wissenschaftlern als sogenannte Baustelle bezeichnet. Noch nichts ist perfekt, aber trotzdem ein Stück weit Eigenständig. So müssen die Gedanken, Empfindungen und sonstigen Sozialen Aspekte erst einmal in ein Gleichgewicht gebracht werden. Die Urteilsfähigkeit wird gleichzeitig mit diesem Umbau eingeleitet und für Eltern heißt es nach und nach eine Begleitrolle einzunehmen. Ja, auch für Eltern ist es schwierig zu akzeptieren, nicht mehr Herr über seine Kinder zu sein.

Der steinige Weg zum vollwertigen Erwachsenen ….

Die Bevormundung und Kontrolle geht schleichend in eine Freundschaft über bis der junge Erwachsene schlussendlich ein vollwertiger Mensch geworden ist. Nun sollte das „Kind“ auf eigenen Beinen stehen können, Verantwortung sowie Urteilskraft besitzen und ein eigenes selbstständiges Leben führen können.

Tipps für Eltern
4.9 (97.5%) 8