Gäste richtig zur Hochzeit einladen!

iStock_000019705709XSmall.jpg

Zum wohl schönsten Ereignis des Lebens wird viel vorbereitet und die Vorfreude ist groß. Bei den ganzen Organisationen für die Hochzeit dürfen die Einladungen zur Hochzeit natürlich nicht fehlen.

Hierzu hat man zum einen die Möglichkeit die Einladungen in einem Fachgeschäft zu kaufen und zum anderen die Karten für die Hochzeit selbst zu gestalten. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Bei den fertigen Einladungen ist man an die vorgegebenen Muster und Arten der Karten gebunden und kann sich nicht selbst mit einbringen, allerdings spart man dadurch viel Zeit und braucht meist nur noch Ort und Datum der Hochzeit einzutragen. Bei Einladungen, die man selbst gestaltet hat man ebenfalls zwei Möglichkeiten. Zum einen kann man die Karten selbst von Hand basteln, hierzu gibt es viele Bastelanleitungen im Internet oder auch in speziellen Bastelbüchern für Hochzeitseinladungen. Und zum anderen kann man die Karten online bei bestimmten Anbietern gestalten. Dies ist sogar für Anfänger sehr leicht zu schaffen und macht dazu noch Spaß! Bei diesen beiden Möglichkeiten ist der Vorteil, dass man komplett selbst bestimmen kann wie die fertigen Karten am Ende aussehen, der Nachteil ist, dass vor allem das selbst basteln viel zeit in Anspruch nimmt.

Egal für welche Art von Einladungskarten für die Hochzeit man sich auch entscheiden wird, fest steht Einladungen gehören einfach dazu und es kann richtig Spaß machen diese einzukaufen oder eben selbst zu gestalten!

Die eigenen Einladungen zur Hochzeit erstellen ist möglich: Online! Vorlagen mit Foto können gestaltet und bestellt werden. Kommt der Druck aus einer Druckerei ist das Bild gestochen scharf. Wer will das nicht? Einladungskarten sind gerade am schönsten Tag des Lebens unverzichtbar. Mit den Freunden und Familien wird dieser Tag zum unvergesslichen Fest.

Einladungskarten zur Hochzeit
Es ist so weit, Sie wollen heiraten und dieses Ereignis natürlich auch feiern. Die Einladungskarten zur Hochzeit sind das Erste was Familie und Freude in die Hände bekommen bezüglich Ihrer Eheschließung. Laden Sie Ihre Gäste mit stilvollen und individuellen Einladungskarten zur Hochzeit ein, für die Danksagungskarten nach der Hochzeit, verwenden Sie am Besten auch die Struktur der Einladungskarten zur Hochzeit, das ergibt einen schönen Wiedererkennungswert.

Einladungen zur standesamtlichen Hochzeit
Wählen Sie ein schönes Motiv oder Foto, das zu Ihnen passt. Vielleicht ein schönes Porträtfoto von Ihnen beiden? Ein originelles oder anderes Erinnerungsfoto geht natürlich auch. Was muss alles auf den Einladungskarten zur Hochzeit stehen? Auf jeden Fall, die wichtigen Eckdaten, wer heiratet wann, wo und wie. Wo findet die Feier statt, stehen Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung? Was wünscht sich das Brautpaar. Sprechen Sie am Besten vorher mit Ihren Trauzeugen einen Zeremonienmeister für die Feier ab. Geben Sie seine oder ihre Kontaktdaten mit an, dort können sich motivierte Gäste für Reden oder Spiele anmelden. Ganz wichtig ist es, eine Anmeldefrist auf den Einladungskarten zur Hochzeit anzugeben, das hilft Ihnen bei weiteren Kalkulationen, wie das Buffet oder die Organisation von Übernachtungsmöglichkeiten. Zur eigentlichen Trauungszeremonie im Standesamt werden nur die engsten Familienmitglieder und Freunde eingeladen.

Einladungen zur kirchlichen Hochzeit
Eine schöne Idee für diese Einladungskarten ist, wenn Sie Ihren Trauspruch mit auf die Karte drucken. Mit allen weiteren Details können Sie sich an den Einladungskarten zur standesamtlichen Hochzeit orientieren.

Nicht vergessen: Danksagungskarten planen
Und noch ein Tipp: Nach der Hochzeit sollten die Danksagungskarten gut geplant werden – etwa bei bei der Dankkartendruckerei. Denn nicht nur die Einladungen sind wichtig für die Hochzeit – die Dankeskarten werden Ihren Gästen in Erinnerung bleiben und noch Jahre hinweg das Bild in den Köpfen aller prägen.

 

 

scroll to top