Kindererziehung – Einfach oder Schwierig

kindererziehung

Sobald ein Paar etwas länger zusammen ist und sich vielleicht auch für immer durch eine Heirat binden möchte, kommt bald der Wunsch nach einem Kind auf. Dies ist meist von der Frauenseite mehr als von der Männerseite, doch am Ende möchten es doch beide mehr als alles auf der Welt. Es ist in vielen Dingen ein Liebesbeweis – ein Beweis, das man zusammen alt werden möchte – etwas was die Zusammengehörigkeit noch verstärken kann.

Doch wenn das Kleine dann da ist und die Geburt überstanden ist, fangen auch teilweise schon die ersten Probleme an. Die Kindererziehung ist für viele Paare etwas schweres, denn hier sind meist die Väter der strenge Teil wobei die Mamas mehr durchgehen lassen. Dies führt schon teilweise in den ersten Monaten zu Konflikten. Das eine Erziehung nicht immer einfach ist, wissen wohl die meisten, doch Viele stellen es sich dann noch nicht so schwer vor.

Das wichtigste in einer Kindererziehung ist, dass man nicht vor dem Kind streitet wenn man anderer Meinung ist. Auch sollte man stets gleicher Meinung sein und nicht dem Kind das Gefühl geben, dass es die Eltern gegeneinander ausspielen kann. So ist es in vielen Familien manchmal so, dass das Kind vom Vater etwas erlaubt bekommt wozu es vorher von seiner Mutter ein nein gehört hat. Hier sollte man auf alle Fälle klar und deutlich vorher miteinander reden und zwar nicht vor dem Kind. Auch sollte man es stets vermeiden, das Kind zu schlagen oder anzubrüllen. Vielmehr sollte man mit anderen Methoden das Kind dazu bringen, zu hören. So kann man ein Zimmeraufräumen auch gerne mal als Spielen tarnen und dem Kind dabei helfen. Selbstverständlich sollte es beim helfen bleiben und nicht dazu führen, dass das Zimmer vom Elternteil komplett aufgeräumt wird. Es sollte nur ein Teil mit gearbeitet werden, doch den größten Teil sollte auf jeden Fall das Kind machen, denn nur so wird es dies lernen und auch vielleicht nicht das nächste mal NEIN sagen, wenn es diese Aufgabe selbst erledigen soll.

Auch im Internet gibt es verschiedene Seiten, die teilweise recht gute Ratschläge in Sachen Kindererziehung geben. Aber auch allgemeine Blogs wie zum Beispiel mamis-shoppingtour bieten hier für verschiedene Themen rund um die Mami (und natürlich auch Väter) einen guten Anlaufpunkt, um sich Ratschläge einzuholen. Denn eines sollte man immer vor Augen haben, als Eltern wird man nicht geboren, auch dies muss man genau so lernen wie ein Kind lernen muss, gewisse Aufgaben selbst zu erledigen und mit der Zeit Selbständig zu werden. Es ist daher keine Schande sich Rat bei Verwandten, seinen eigenen Eltern oder aber auch beim Jugendamt zu holen. Gerade beim Jugendamt haben viel Eltern Angst, um Rat zu fragen, weil es in der Regel nicht den besten Ruf hat wenn es darum geht, sich Informationen zu holen. In den meisten Köpfen der Eltern hat das Jugendamt mehr damit zu tun, dass es das Kind von den Eltern vielleicht holt um es in eine Pflegefamilie zu tun. Doch diese Angst ist absolut unbegründet, denn in erster Linie ist das Jugendamt dafür da, dass es dem Kind und den Eltern gut geht. Somit auch für Fragen was die Erziehung angeht und auch hier kann man sich wertvolle Tipps holen.

Kindererziehung – Einfach oder Schwierig
5 (100%) 1