Lernspiele für Kinder

iStock_000009939217XSmall1.jpg

Durch Lernspiele wird Kindern die Möglichkeit gegeben neue Informationen aufzunehmen und bestimmte Fertigkeiten auf spielerische Weise zu erlernen. So helfen Lernspiele zum Beispiel, die Motorik und Koordination bei Babys ab 18 Monate zu fördern, während ältere Kinder in erster Linie den Unterhaltungsfaktor genießen können, den diese Spiele bieten. So sorgen Lernspiele neben dem gewünschten Lerneffekt aber auch für viel Spaß und einen hohen Freizeitwert.

Kinder werden durch Lernspiele gefördert

Unser Zeitalter ist vom Fortschritt und der Wissenschaft geprägt und auch im Lernbereich hat sich in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten viel getan. Denn während Kinder früher lediglich die Möglichkeit hatten sich mit traditionellen Spielsachen zu beschäftigen, steht mittlerweile eine breit gefächerte Produktpalette zur Auswahl. Allerdings hat dieser Aspekt nicht nur Vorteile, da es so auch immer schwieriger wird die richtigen Lernspiele zu finden, von denen die Jungen und Mädchen langfristig profitieren können. Damit die Kinder nicht nur gefördert, sondern auch in ihrer Entwicklung positiv beeinflusst werden viele dieser Spiele gemeinsam mit Psychologen und Pädagogen entwickelt.

Die große Vielfalt der Spiele zum Lernen

Lernspiele, die in der Spielwissenschaft unter der Bezeichnung didaktische Spiele bekannt sind, erlangen in der heutigen Gesellschaft eine immer größere Bedeutung bei einem ständig wachsenden Angebot. So sind traditionelle Spiele ebenso auf dem Markt erhältlich wie die digitalen Ausführungen für jede Altersgruppe.

Traditionelle Spiele zum Lernen

Klassische Lernspiele bietet neben vielen anderen auch der Spielhersteller Haba für jedes Alter an, der sich nunmehr bereits seit 1938 mit der Entwicklung von pädagogisch wertvollen Spielen beschäftigt bei denen alle Sinne der Kinder angeregt werden. Neben hochwertigen Materialien wie beispielsweise Holz sind die Spiele aus dem Hause Haba vor allem farbenfroh, ansprechend und kindgerecht. Das bekannteste Lernspiel von Haba ist das Spiel „Obstgarten“, das mittlerweile auch als großes Bodenspiel erhältlich ist. Hier lernen Kinder im Alter von 3 bis 8 Jahren die Feinmotorik zu verbessern sowie den Umgang mit Symbolen und Farben. Auch bei dem Spiel „Fädelzoo“ wird das Regelverständnis und die Feinmotorik gefördert. Kindgerecht und fantasievoll gestaltet ist zudem das Spiel „Stein auf Stein“ wo erste Regeln eingehalten und verschiedene Farben erkannt werden müssen und die Feinmotorik verbessert wird.

Lernspiele werden auch für Kleinkinder ab 18 Monate angeboten wie das lustige Holzspiel „Ringelrei“ von Haba oder das Spiel „Mein Finger-Nachfahr-Buch“ von Tesloff, das ideal für erste Fingerübungen ist. Neben dem Lernspiel „Benni Bücherwurm“ für Kinder ab 3 Jahre aus dem Hause Ravensburger und dem Magnetspiel „Ein Bauernhof zum Geschichtenerzählen“ vom Hersteller Oberschwäbische Magnetspiele ist das Lernsystem Lük von der Firma Westermann besonders empfehlenswert für ältere Kinder. Zu den Traditionsspielen gehören selbstverständlich auch die beliebten Memory-Spiele, die es in den verschiedensten Ausführungen und für alle Altersgruppen gibt.

Die digitalen Spiele

Die moderne Ausführung der Lernspiele ist die digitale Variante, die zunehmend an Bedeutung gewinnt. So können sich auch Lehrer und Eltern im Zeitalter des Computers der virtuellen Welt nicht mehr entziehen und sollten stattdessen den Umgang mit dem Internet und dem Computer gezielt fördern. Dabei ist es überaus wichtig, dass Kinder und Jugendliche vor allem lernen, mit diesen Medien verantwortungsbewusst umzugehen und auch Eltern sollten den uneingeschränkten Internetzugang unterbinden da dieser zahlreiche Gefahren birgt.

Spiele zum Lernen gibt es online bereits seit längerer Zeit für Jungen und Mädchen in allen Altersgruppen. Während viele kostenlos sind, bieten aber auch einige Plattformen ihren Nutzern eine Premium-Mitgliedschaft an mit zusätzlichen Funktionen. Panfu.de und Scoyo.de zum Beispiel sind kostenpflichtig und zählen zu den größten geeigneten Lernplattformen für Kinder ab dem Grundschulalter. Auch die gebührenpflichtigen Internetseiten schlaue-kids.net und toggolino.de helfen Vorschulkindern, sich auf die Schule vorzubereiten. Eine reine Spieleseite hingegen sind die beliebten kostenlosen online Plattformen www.spielaffe.de und www.kika.de – der Kinderkanal von ARD und ZDF für Jungen und Mädchen im Vorschul- und Grundschulalter.

Spiele zum Lernen für Konsolen

Spielkonsolen wie die Playstation, Nintendo DS, Nintendo Wii und die PSP (Playstation Portable) sind bei Kindern überaus beliebt und auch für diese Konsolen ist ein umfassendes Angebot an Lernspielen erhältlich. Aber auch Eltern sind von den Lernspielen Gripskids, Denksport Center und Big Brain Academy für die Handheld-Konsole Nintendo DS begeistert, da diese Spiele auch unterwegs die Jungen und Mädchen sinnvoll beschäftigen. Dies gilt jedoch auch für die beiden Konsolen V.Smile und Leapster der Firma Vtech, die für Lernspiele entwickelt wurden und für Kinder von 3 bis 10 Jahren bestens geeignet sind.

Die PC-Spiele für Kinder und Jugendliche zum Lernen

Ein großes Angebot an Lernspielen ist auch für den PC erhältlich bei denen Kinder gefördert werden und gleichzeitig die Konzentration und Ausdauer geübt wird. Damit die Spiele zum Lernen aber auch für die Kleinen interessant sind, wurden bekannte Film- und Fernsehfiguren als Akteure verwendet. So erhalten bereits Vorschulkinder einen Einblick in die Verkehrserziehung lernen Buchstaben und Zahlen kennen. Neben der Lernspiel-Reihe die Mini-Mäuse, Lauras Vorschule sowie Lollipop und die Schlaumäuse ist auch die Lernsoftware von Fragebär ideal für Vorschul- und Schulkinder.

PC Lernspiele sind nicht nur für die jüngeren Kinder erhältlich, sondern auch speziell für Jugendliche sowie Jungen und Mädchen auf weiterführenden Schulen. Allerdings steht bei diesen Spielen dann vorrangig der Schulstoff im Vordergrund, sodass die Aufgaben anspruchsvoller und wesentlich komplexer gestaltet sind. Gute Beispiele an Lernspielen ist hier die Genius-Lernsoftware, bei der Schulfächer wie Physik und Biologie in das Spiel integriert wurden, um so die schulischen Fähigkeiten in den einzelnen Fächern zu verbessern oder auch das PC-Spiel Mathica vom Klett-Verlag.

Mithilfe von Lernspielen können Kinder heutzutage wesentlich leichter Sprachen, Rechtschreibung oder auch Mathematik erlernen denn Lernspiele regen nicht nur die Fantasie und Kreativität an vielmehr tragen sie auch einen großen Teil dazu bei, das Lernen wieder Spaß macht.

 

Das Lernspiel „Komm mit ins Zahlenland“

scroll to top