Mit Liebe schenken – und bitte persönlich

persoenliche_geschenke.jpg

Geschenke bekommt jeder gerne, das steht wohl fest. Es ist nur die Frage, ob man diese erwartet oder nicht. Kinder erwarten an Weihnachten und Geburtstagen natürlich Geschenke, ebenso wie die meisten Erwachsenen. Es hat Tradition, dass man sich im Familien- und im Freundeskreis zu bestimmten Anlässen gegenseitig beschenkt. Was man sich da schenkt, ist ganz unterschiedlich. Die einen geben sich viel Mühe mit der Auswahl der Geschenke, andere gehen nur schnell noch kurz vor Ladenschluss in den Buchladen und füllen einen vorgedruckten Geschenkgutschein aus. Manche erwarten reichlich beschenkt zu werden und sind so manches Mal enttäuscht, wenn die Geschenk-Beute weniger üppig ausfällt als gedacht. Andere wiederum sind schon mit Kleinigkeiten mehr als zufrieden und freuen sich darüber, dass überhaupt an sie gedacht wurde. Es schenkt auch nicht jeder gleich gerne. Dabei ist das Verschenken doch mindestens genauso schön wie das beschenkt werden. Es erfüllt einen wenn man merkt, dass man mit seinem Geschenk genau den richtigen Ton getroffen hat und sich der beschenkte aufrichtig freut. Eigentlich ist die ernst gemeinte Freude des Beschenkten doch das größte Geschenk, welches man bekommen kann. Aber wie erreicht man das? Was erfreut Menschen, wenn man sie beschenken will?

Das richtige Geschenk finden

Gut, manche freuen sich umso mehr, je teurer und größer ihr Geschenk letztendlich ausfällt. Manche Menschen neigen zum Total-Materialismus und sind nur mit Geld und Gold zu beeindrucken. Sie zu beschenken fällt schwer, wenn das eigene Budget knapp ist und auch das eigene Wohlbefinden durch den missglückten Akt des Beschenkens ist hinterher keinen Pfifferling wert. Eigentlich lässt man es besser bleiben, solche Mitmenschen überhaupt beschenken zu wollen. Die Enttäuschung ist auf beiden Seiten schon vorprogrammiert. Aber diese Art von Menschen ist – Gott sei Dank – ja doch eher die Ausnahme. Die meisten Menschen freuen sich auch über kleine Geschenke. Und die beste Art der Geschenke sind dabei natürlich die, die besonders persönlich sind, das heißt die, die genau zu dem beschenkten Menschen passen und die ihm das Gefühl geben, dass sie nur für ihn sind. Kein anderer würde diese personalisierten Geschenke so sehr schätzen wie eben genau der Beschenkte. Denn dies zeigt ihm, dass der Schenker nicht nur überhaupt an ihn gedacht hat und dies durch ein Geschenk unterstreicht, sondern außerdem macht es deutlich, dass sich der Schenker noch im Detail Gedanken darüber gemacht hat, was der Beschenkte gerne hat, worüber er sich besonders freuen kann.

Personalisierte Geschenke – Das Nonplusultra

Personalisierte Geschenke können verschiedenen Charakters sein, denn das macht sie ja eben aus, dass sie vollkommen individuell sind. Beliebt sind unter anderem gravierte Schmuckstücke, wie Ringe oder Kettenanhänger. Im World Wide Web gibt es mittlerweile viele Online-Shops die anbieten, Geschenke für den Beschenkten zu individualisieren. Sie könnten auch persönliche Geschenke bei My-Pebbles selbst gestalten. Hier können Sie Edelsteine mit Ihren Text- und sogar Fotowünschen gravieren lassen.

liebesgeschenkeWenn man zum Beispiel weiß, dass der zu Beschenkende sich bald seinen Lebenstraum von einer langen Reise nach Kuba erfüllt und sich das auch am Munde abgespart hat, ist es doch eine hervorragende Idee, wenn der gesamte Freundeskreis zusammenlegt und ihm oder ihr einen aufwendigen Salsa-Tanzkurs zum Geburtstag schenkt. Das ist zwar auch irgendwie ein Geldgeschenk, verliert aber trotzdem nichts an persönlichem Charakter. Der Beschenkte kann ihn sich nicht leisten, weil er alles für seine Kubareise zusammengekratzt hat, er wird aber trotzdem den Salsa-Tanzkurs brauchen, denn tanzend macht Kuba doppelt so viel Spaß. Oder wenn die Mutter eigentlich mal wieder einen Gutschein für ein Spa-Wochenende unter Christbaum erwartet, ist es doch etwas feines, wenn ihr die mittlerweile erwachsenen Kinder stattdessen mal ein liebevoll zusammengestelltes Album mit Fotos und anderen Kindheitserinnerungen schenken. Hierbei kann man sich besonders Mühe geben, die Fotos noch mit Liebe kommentieren und der Mutter so zeigen, welche Wertschätzung man für sie empfindet. Mag diese Idee auch etwas altbacken klingen – die Mutter wird in Tränen der Freude ausbrechen, denn als Mutter will sie das, das Gefühl bekommen, geschätzt und geliebt zu werden. Eigentlich wollen wir das ja auch alle. Und Geschenke, die ein wenig persönlicher sind als andere, geben uns eben dieses Gefühl, das Gefühl, geliebt zu werden.

scroll to top