Starke Stimme im Berufs- und Familienleben

Meetings, Telefonate, Kundengespräche – wer im Job den ganzen Tag spricht, hat abends oftmals eine gereizte Stimme und möchte sie gerne schonen. Doch das geht nicht, wenn zu Hause Kinder warten. Mit den Kleinen gibt es viel zu erzählen und auf die Gute-Nacht-Geschichte wollen sie keinesfalls verzichten. Wie können Sie Ihre Stimme schonen, damit diese auch abends noch einsatzbereit ist?

Die Stimme wird täglich beansprucht

Job und Kinder unter einen Hut zu bringen, ist nicht leicht. Viel Organisation ist nötig, damit der tägliche Ablauf reibungslos funktioniert. Dazu kommt, dass man sowohl den Kindern als auch dem Job zu hundert Prozent gerecht werden will. Auch wenn ein anstrengender Arbeitstag hinter einem liegt, sollen die Kinder am Abend ihre gewohnte Aufmerksamkeit bekommen. Da wird der Tag besprochen und bei vielen gehört das Vorlesen einer Gute-Nacht-Geschichte zum unverzichtbaren Ritual. Wer jedoch im Job schon den ganzen Tag sprechen muss, sei es bei Meetings, Kundengesprächen oder Präsentationen, hat abends oft eine heisere Stimme. Durch die tägliche Überlastung sind die Stimmbänder gereizt, der Hals fühlt sich trocken an und die Stimme klingt belegt. Eigentlich wäre es am besten, die Stimme zu schonen, indem nach Feierabend möglichst wenig gesprochen wird. Aber in die enttäuschten Kinder-Gesichter wollen Eltern natürlich nicht blicken, wenn die Vorlesestunde am Abend ausfällt.

Wie Sie Ihre Stimme schonen können

Auch wenn es schwer fällt: Sprechen Sie tagsüber nur dann, wenn es unbedingt erforderlich ist. Schreien Sie nicht gegen Umgebungslärm an, verzichten Sie aber auch auf Flüstern, denn das strapaziert die Stimmbänder besonders stark. Anstatt zu räuspern ist es besser, leicht zu husten. Rauch ist Gift für Stimme. Meiden Sie deshalb verrauchte Räume.
Weitere Tipps, die Ihrer Stimme gut tun:

  • Achten Sie auf die richtige Körperhaltung beim Sprechen. Die Wirbelsäule sollte aufgerichtet sein, die Füße Bodenkontakt haben. Mit Yoga oder Wirbelsäulengymnastik können Sie Ihre Haltung trainieren und verbessern.
  • Trockene Raumluft lässt die Schleimhäute austrocknen, die Stimme wird gereizt. Regelmäßiges Lüften und Luftbefeuchter können Abhilfe schaffen.
  • Vergessen Sie das Trinken nicht! Vor allem Kräutertees tun dem Hals gut, die Schleimhäute werden befeuchtet.
  • Lutschtabletten regen den Speichelfluss an und sorgen für eine Befeuchtung in Hals und Rachen.

Wenn die Stimme komplett versagt, dazu noch Halsschmerzen und eine laufende Nase auftauchen, dann hat eine Erkältung zugeschlagen. In diesem Fall lässt es sich nicht vermeiden: Die Stimme muss absolut geschont werden, das heißt, Sprechen und vor allem Flüstern sind tabu. Eine Erkältung sollte nicht unterschätzt werden, denn ist sie einmal verschleppt, zieht sie sich umso länger hin. Legen Sie daher lieber einen Tag Pause ein, um sich auszukurieren.

Fazit: Mit kleinen Tipps und Tricks können Sie Ihre Stimme den Tag über schonen, damit Sie abends auch voll für Ihre Kinder da sein können. Wenn Sie sich aber eine Erkältung mit Heiserkeit eingefangen haben, sollten Sie auf das Sprechen konsequent verzichten.

Starke Stimme im Berufs- und Familienleben
5 (100%) 1