Susan Sideropoulos – eine Biografie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Privatleben

Die deutsche Schauspielerin Susan Sideropoulos wurde am 14. Oktober 1980 in Hamburg geboren. Der Nachname weist auf ihre griechischen Wurzeln hin – ihr Vater ist Grieche. Die Mutter kommt in Israel als deutsch-jüdisches Flüchtlingskind zur Welt. Ende 2005 heiratet Susan Sideropoulos ihren langjährigen jüdischen Jugendfreund Jakob Shtizberg. Eine zweite Heirat des Paares erfolgt im Jahr 2006 nach jüdischem Ritus. Aus der Verbindung stammen zwei Söhne, der im März 2010 geborene Sohn Joel Panagiotis Shtizberg und der im August des Folgejahres geborene Sohn Liam Chain Shtizberg.

Karriere und Beruf

Nach ihrem Schulabschluss nahm Susan Sideropoulos ein Studium an der Stage School Hamburg auf und studierte dort Dance&Drama. Kurz darauf spielte sie ein Jahr im Musical „Jailhouse“. Nachdem ihr von RTL eine Rolle für die Serie „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“ angeboten wurde, verpflichtete sie sich dort von Januar 2001 bis Anfang April 2011. Daneben übernahm sie zahlreiche Moderationen und Schauspielrollen. Im Herbst 2005 trat sie bei RTL in der Comedy-Nachrichtensendung „Freitag Nacht News“ als Gastmoderatorin auf. Anfang Januar bis Anfang April des darauffolgenden Jahres moderierte sie die ebenfalls von RTL ausgestrahlte Musiksendung „Top of the Pops“. Im selben Jahr übernahm sie eine Nebenrolle in der ebenfalls von RTL produzierten Fernsehserie „Im Namen des Gesetzes“. 2007 trat sie in der zweiten Staffel der RTL-Tanzshow „Let´s Dance“ auf und gewann dort gemeinsam mit dem Tänzer Christian Polanc. Ebenfalls 2007 wird sie bei den Nick Kids´Choice Awards in der Katogrie Lieblingsschauspielerin nominiert. 2008 moderierte Sideropoulos die Musikshow „The Dome 45“ und war in diesem Jahr in sieben Folgen der RTL-Sketchshow „Wunderbar“ zu sehen, die wöchentlich samstags ausgestrahlt wurde. Im selben Jahr folgte die Nominierung als „Beste Schauspielerin“ beim Deutschen Comedypreis. Im Jahr 2009 stand sie dann für die RTL Action-Serie „Alarm für Cobra 11“ vor der Kamera. Sie übernahm dort Rollen als Polizistin und als Mordopfer. Bei der Jewrovision in München, dem größten jüdischen Gesangs- und Tanzwettbewerb Deutschlands und Europas, trat sie 2012 als Jurorin und ein Jahr später als Moderatorin auf. Die Neuauflage der von RTL ausgestrahlten deutschen Show „Traumhochzeit“ im Jahr 2012 wurde ebenfalls von ihr mitmoderiert. 2013 übernahm sie eine kleine Rolle in der Serie „Küstenwache“, die vom ZDF ausgestrahlt wird und präsentierte sich Ende des Jahres als Kandidatin bei der RTL-Show „Let´s Dance – Let´s Christmas“. Im Februar 2015 belegte sie den zweiten Platz bei der VOX-Sendung Promi Shopping Queen. Daneben wurde sie immer wieder in Werbezeitschriften abgelichtet und für Werbefilme engagiert.

Dem Publikum richtig bekannt geworden ist Susan Sideropoulos vor allem durch ihre langjährige Rolle als Verena Koch in der von RTL ausgestrahlten Doku-Soap „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“. Sie blieb der Serie insgesamt 10 Jahre treu mit rund halbjähriger Unterbrechung im Jahr 2010 aufgrund der Geburt ihres ersten Sohnes. Kurz vor der Geburt ihres zweiten Sohnes stieg sie dann ganz aus der Soap durch einen dramatischen Serientod aus. In der letzten, mit ihr gedrehten Folge der Serie erliegt sich nach einem nächtlichen Verkehrsunfall – sie wurde angefahren – schließlich ihren schweren inneren Verletzungen.

Jetzt meldet sich Susan Sideropoulos wieder längerfristig auf den Bildschirm zurück. Ab 7. September ist sie in einer Hauptrolle regelmäßig im Fernsehen zu sehen. Dann startet bei Sat1 die neue Daily Romantic Comedy „Mila – Allein war gestern“, die im Vorabendprogramm montags bis freitags jeweils um 19.00 Uhr ausgestrahlt wird. Sideroupolos spielt in der Serie die quirlige und hippe junge Frau Mila, die, nunmehr Anfang 30, in Berlin auf der Suche nach ihrem Traummann ist. Dies ist an sich nichts Neues, doch Mila bleibt für ihr Unternehmen nur wenig Zeit. Genau genommen sind es 287 Tage, denn dann findet die Hochzeit von Milas Schwester statt, und Mila sucht händeringend einen passenden Tanzpartner. Sie genießt ihr Leben in vollen Zügen, und bei ihrer Suche erlebt sie allerlei Missgeschicke und Rückschläge. Die Zuschauer/innen dürfen sich auf jeden Fall auf allerlei lustige, tragik-komische und romantische Augenblicke freuen.

Ehrenamtliches Engagement

Neben allen privaten und beruflichen Verpflichtungen engagiert sich Susan Sideropoulos auch noch ehrenamtlich. Besonders liegt ihr das Wohl von benachteiligten Kindern und Jugendlichen am Herzen. So ist sie Botschafterin der „Arche“, einem bekannten internationalen evangelischen Kinder- und Jugendwerk. Speziell unterstützt sie die Einrichtung der Arche in Berlin-Friedrichshain. In dem Haus mit bis zu 40 Plätzen werden 6-12-jährige Kinder bei vielfältigen Freizeitangeboten betreut. Darüberhinaus engagiert sich Susan Sideropoulos für den Tierschutz. Als überzeugte Vegetarierin nahm sie an einer Vegetarismuskampagne der Tierrechtsorganisation PETA teil.

Susan Sideropoulos – eine Biografie
5 (99.43%) 35